Ein gemütliches Gästezimmer einrichten | Ambiente zum Wohlfühlen

Wenn die Familie oder andere liebe Gäste über Nacht bleiben, brauchen sie einen Schlafplatz. Die Zeiten, in denen man seine Liebsten auf einem zum Schlafen unbequemen Sofa einquartierte, sind lange vorbei. In der Wohnung oder im Haus kann man ein gemütliches Gästezimmer einrichten und seinem Besuch zeigen, dass man ihn gerne bei sich hat.

 

Separater Raum oder Schlafcouch im Wohnzimmer? Eine Platzfrage

In großen Wohnungen und im Haus lässt sich im Regelfall ein separates Gästezimmer einrichten. Bietet der Raum ausreichend Platz für mehr als ein Bett, sind Boards, ein Fernseher und ein eigenes Gästebad optimal. Doch auch in einer kleineren Mietwohnung ist es möglich, das Wohnzimmer mit wenigen Handgriffen in eine Gästeunterkunft zu verwandeln. Kann kein vom eigenen Wohnbereich abgetrenntes Zimmer gestaltet werden, berücksichtigen Sie das Gästebett bereits beim Kauf Ihrer Couch.

Eine Schlafcouch wird im Handumdrehen zum Bett und zeichnet sich durch ihren bequemen Liegekomfort aus. Haben Sie ein Homeoffice, können Sie auch in diesem Raum ein temporäres Gästezimmer einrichten. Ob im Raum Platz für ein Schlafsofa ist, oder ob Sie ein Schrankbett bevorzugen, können Sie ganz individuell entscheiden. Heute gib es eine ganze Reihe an multifunktionalen Möbeln, mit denen Sie überall in Ihrem Zuhause ein gemütliches Gästezimmer einrichten können.

 

Wie es für Gäste auch im kleinsten Zimmer bequem wird

Sie suchen nach Ideen, wie Sie Ihr Gästezimmer einrichten und in einem kleinen Raum ausreichend Platz für Gemütlichkeit und Ruhe schaffen können? Nehmen Sie die Perspektive Ihrer Gäste ein. Oder vielmehr: Überlegen Sie, was Ihnen als Schlafgast gefällt. In den meisten Häusern und Wohnungen wird der Raum für Gäste eingerichtet, der für die Dauernutzung als Kinderzimmer oder auch als Büro zu klein ist.

Um räumliche Weite zu erzeugen und das Zimmer hell, modern und freundlich einzurichten, sollten Sie nach der Devise: “Weniger ist mehr” vorgehen. Kleine, schmale Schränke sowie offene Regale eignen sich besser als ein großer Kleiderschrank, der nicht benötigt wird und dennoch viel Platz wegnimmt. In einem kleinen Zimmer sollten Sie auf ein großes Gästebett verzichten und lieber eine Schlafcouch nutzen, die tagsüber als Rückzugsort dient und zum Beispiel auch fürs abendliche Fernsehen geeignet ist.

 

Es dreht sich (nicht nur) ums Bett

Beim Gästezimmer einrichten steht das Bett nur auf den ersten Blick im Mittelpunkt. Selbst wenn es den Raummittelpunkt bildet, ist es nur ein wichtiger Einrichtungsgegenstand. Die Kunst dabei, sich beim Gästezimmer einrichten nicht mit Designs und Detailverliebtheit zu überholen, besteht im Fokus auf das Wesentliche. Damit sich Ihr Besuch nicht “wie auf der Durchreise” fühlt, sollte Stauraum für Taschen und Koffer vorhanden sein.

Wie viel Dekoration empfiehlt sich im Gästezimmer? Einrichten und den Raum mit Möbeln ausstatten ist der erste Part. Doch damit sich Ihre Gäste wirklich wohlfühlen, sollten Sie ein heimeliges Gefühl erzeugen. Das geht am besten, wenn Sie mit dekorativen Dingen arbeiten und Grünpflanzen platzieren. Bei Gemälden sind kleinere Motive besser geeignet, da sie das Flair im Raum beruhigen. Wichtig: Ihre Familienfotos eignen sich nicht für den Gästeschlafplatz. Auch wenn Ihr Besuch mit Ihnen verwandt oder eng befreundet ist, sollte der Ruhe- und Entspannungsraum ein neutrales Flair aufweisen.

 

Ein modernes Flair – hier bleiben Gäste gerne

Bedenken Sie: Das Gästezimmer ist Wohnzimmer und Schlafzimmer zugleich. Daher empfiehlt es sich auch nicht, den Raum allein mit einem Bett auszustatten. Wenn Sie ein kleines Gästezimmer einrichten möchten, kann eine Schlafcouch die richtige Alternative zum Queen- oder King-Size Bett sein. Sie bevorzugen den rustikalen Stil oder haben Ihr Zuhause im Vintage-Design gestaltet? Beim Gästezimmer sollten Sie mit Ihren persönlichen Vorlieben sparsam umgehen und sich lieber für ein modernes, aber klassisch-dezentes Flair entscheiden.

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und werden Sie kreativ. Frische Farben, moderne Möbel und stilvolle Wohntextilien runden das Ambiente ab und erzeugen das “wie zu Hause” Gefühl. Wenn sich Ihr Besuch bei Ihnen wohlfühlt, haben Sie beim Gästezimmer einrichten alles richtig gemacht. Und in diesem Fall ist es unerheblich, ob Sie ein Separee oder ein Multifunktionszimmer gestalten.

Zurück zur Übersicht